Bereits der zweite Punkt in der neuen Blogkategorie «Akupunktur» stellt sich vor. Heute stelle ich dir den Punkt Niere 1, abgekürzt Ni 1 vor. Natürlich erfährst du auch in diesem Beitrag, wie du diesen antiken Punkt stimulieren kannst. Auch wenn Ni 1 aus der Akupunktur kommt, arbeite ich dennoch ohne Nadeln. Ich nutze in meiner Praxis zur Stimulation dieses Punktes meine Daumen, Farben, Klang oder Heilsteine. Das heisst, ich nutze eher die Akupressur mit verschiedenen Hilfsmitteln.

 

Und jetzt kommen wir zum zweiten Akupunktur Punkt.

 

Niere 1, ist der Anfangspunkt des Nieren Meridians. Er befindet sich an deinen beiden Fusssohlen. Du findest ihn gut, wenn du deine Zehen zusammenziehst. Dann entsteht eine kleine Kuhle und ziemlich in der Mitte kannst du Ni 1 erspüren. Ansonsten schau, doch mal auf dem Foto. Übrigens heisst dieser Punkt auch «sprudelnde Quelle» und unterstützt sich bei einigen deiner Herausforderungen. Zum Beispiel ist er sehr hilfreich bei Zuständen, in denen du wortwörtlich die «Krise» bekommst. Er zählt zu den sogenannten Reanimationspunkten, die dir schnell helfen können. Da er für Entspannung steht, ist er auch für dein Immunsystem äusserst hilfreich.

 

Ni_1_kinesiologie_hochdorf

(Quelle: Das grosse Buch der klassischen  Akupunktur *)

 

Wie stimulierst du diesen Punkt?

 

In der Einleitung oben, habe ich ja bereits verschiedene Möglichkeiten erwähnt. Auf diese werde ich jetzt genauer eingehen. Zuvor möchte ich dir noch sagen, dass ich dir hier nur aus eignen Erfahrungen berichte. Solltest du dir unsicher sein, kläre die Anwendung für dich mit einer medizinischen Person deines Vertrauens ab. Ausserdem bitte ich dich bei meinen Zeitempfehlungen bitte auf deinen Körper und dessen Empfindungen zu achten. Du kannst die Stimulation dieses Punktes zeitlich verkürzen oder (nach Bedarf) auch verdoppeln. Und auch, wenn du nichts bemerken solltest, kann die Stimulation dieses Punktes in deinem System nachhaltig wirken.

 

 

Akupressur

 

Halte diesen Punkt für 20-30 Sekunden mit deinem Daumen. In der Regel, wird dieser Punkt auf beiden Seiten gleichzeitig gedrückt. Dabei sind deine Arme paralell zueinander. Dabei kannst du entscheiden, ob du Ni 1 im leichten oder stärkeren Druck stimulierst. Du kannst diese Anwendung bis zu 5 Mal wiederholen. Achte dabei, auf deine körperlichen Empfindungen und hör auf deinen Körper. Meist zeigt er dir, wann du genug hast.

 

 

Farben

 

In meiner Praxis stimuliere ich diesen Punkt, ab und an, mit einer vorher ausgetesteten Farbe meiner Farblichtlampe. Du kannst dir eine Farbe austesten oder nach deinem Gefühl wählen. Dann hältst du die gewählte Farbe für 20-30 Sekunden auf beide Ni 1 Punkte. Wiederhole es bis zu 5 Mal. Wenn du nur eine Farbelampe hast, halte den anderen Punkt mit deinem Daumen. Du kannst dir auch Farbfolie auf den Ni 1 Punkt halten.

 

Klang

 

Da Ni 1 zum Nieren Meridian gehört, nutze ich in meiner Praxis auch die beiden Nieren Klanggabeln zur Stimulation dieses Punktes. Ich schlage diese an und halte sie für 10-20 Sekunden auf beide Punkte oder auf den Punkt der ausgetesteten Körperseite. Du kannst sie abwechselnd beschallen, indem du je ein Bein (wenn möglich) über das andere Bein legst. Hier stelle ich dir ein Bild * von ähnlichen Meridian Stimmgabeln ein. Wenn du auf das Bild klickst, erhältst du weitere Informationen.

 

Klanggabeln_kinesiologie_inwil

Heilsteine

 

Auch mit Heilsteinen kannst du diesen Akupunkturpunkt für deine Entspannung stimulieren. Halte den Stein abwechselnd auf den Ni 1 Punkt oder nutze 2 Steine paralell. Wenn du das Gefühl hast, dass du die Steine für ein paar Minuten auf diesem Punkt benötigst, dann klebe sie mit sensitiven Plastern dort fest. Achte auch hier unbedingt auf die Signale deines Körpers und ziehe dir im Zweifelsfall medizinische Beratung hinzu.

 

 

Und nun?

 

Ich würde gerne von dir wissen, ob du diesen Punkt oder die Akupressur bereits anwendest? Und falls ja, wie oder mit was stimulierst du diesen Punkt? Danke das du deine Erfahrungen mit uns teilst. Ich freue mich auf deinen Kommentar.

 

Immunstarke Grüsse aus Inwil

Sindy

 

(* = Partnerlink. Danke für deine Unterstützung!)