Kinesiologie im 1. Lebensjahr – Wieso es unterstützend sein kann?

Im 1. Lebensjahr entwickelt sich dein Kind so schnell, wie nie mehr in seinem Leben. In rascher Abfolge kommen viele neue Fähigkeiten hinzu. Jeder Tag ist spannend und bringt neue Entdeckungen. Warum jetzt also Kinesiologie im 1. Lebensjahr?

Bei einigen Kindern ist es aufgrund der Geburt oder der Lage im Mutterleib, bereits zu Verspannungen gekommen. Da das 1. Lebensjahr entscheidend für die spätere Entwicklung deines Kindes ist, kann eine frühzeitige und individuelle Behandlung Fehlentwicklungen lindern oder sogar vorbeugen. Ein weiterer Grund kann die emotionale Ebene zwischen dir und deinem Baby sein. Im 1. Lebensjahr entwickelt sich nämlich das Urvertrauen. 

Wo kann die Kinesiologie unterstützen?

Die Kinesiologie kann bei den folgenden Themen unterstützend wirken:

  • Geburtstrauma
  • Verspannungen
  • Verdauungsbeschwerden & Koliken
  • Schlafen
  • Trauma & Unfälle
  • stillen
  • Bindung – emotionale Entwicklung, Urvertrauen

Was braucht mein Kind?

Auch hier sind die Methoden, wie auch in der Schwangerschaft, so individuell, wie dein Kind und du. Was dein Kind braucht, wird ausgetestet. Mögliche Korrektur-Methoden sind Bachblüten & Blütenessenzen, Schüssler Salze, Spagyrik & Heilpflanzen, Farbtherapie, …. 

Weitere Informationen über Schwangerschaft, Geburt und das 1. Lebensjahr, kannst du auch hier finden: http://amzn.to/2yDBG0h *

Für Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Entspannte Grüsse aus Oberarth
Sindy

(* = Partnerlink)