Kennst du das Gefühl, nicht in deiner Mitte zu sein? Deine Ansprüche an dich sind sehr hoch? Du stehst ständig unter Strom und dein Energielevel ist immer am höchsten Pegel? Stress in jeglicher Form schlägt dir  immer zuerst auf den Magen? Wenn du jetzt bei einigen der Fragen genickt hast, zählst du wahrscheinlich zu den Menschen, bei denen Chamomile wirken könnte. Chamomile zählt, wie auch Arnika, zu den kalifornischen Blütenessenzen und trägt die Nummer 21.

 

Und, wie zeigt sich Chamomile im negativen Zustand?

Erwachsene Personen, neigen im negativen Zustand dazu, sich leicht aufzuregen. Sie wirken launisch, reizbar und reagieren oft über. Zufrieden zu stellen sind sie nur schwer und die Ansprüche an sich und andere sind total übersteigert. Da sie die emotionalen Spannungen des Tages nicht abbauen können, leiden sie auch häufig an Schlafstörungen. Von anderen Menschen werden sie oft als «Nörgler», «Meckerer» oder «Miesepeter» bezeichnet.

 

Kinder wirken im negativen Zustand hyperaktiv und können kaum stillsitzen (Achtung: Alter und Entwicklungsstand beachten). Auch sie zeigen oft einen nervösen Magen und «nörgeln» viel. Da sie sich schwer entspannen können und ständig unter Strom stehen, kann es leicht zu Handgreiflichkeiten kommen.

 

Auch bei Tieren kann es zu Verhaltensauffälligkeiten und aggressiven Impulsen kommen. Ihr Schlaf scheint angespannt und wenig erholsam zu sein. Der Magen schmerzt immer Mal wieder, ohne eine körperliche Ursache zu haben.

 

Doch, wo wächst Chamomile eigentlich?

Chamomile wird hierzulande übrigens als Kamille bezeichnet. Der botanische Name ist Matricaria chamomilla L. Ursprünglich kommt sie aus Süd- und Osteuropa. Heutzutage ist sie fast in ganz Europa heimisch. Sie gilt als Heilpflanze für Magen- und Darmbeschwerden. Kamille ist ein einjähriges Kraut welches zwischen 15 und 50 cm hochwächst. Im Aussehen erinnert sie an ein weisses Gänseblümchen, ist jedoch um einiges grösser.

 

kamille_kinesiologie_arth

Einen positiven Chamomile-Zustand hast du erreicht, wenn …

  • du das Gefühl hast in deiner Mitte zu sein.
  • du dich entspannen kannst.
  • dein Schlaf harmonisch wirkt.
  • du dich emotional ausgeglichener fühlst.
  • deine Magenschmerzen weniger werden.

 

Begleitend zur Einnahme kannst du diese Affirmationen lesen oder sprechen:

  1. Ich bin in meiner Mitte.
  2. Ich bin emotional ausgeglichen.
  3. Ich bin entspannt und ruhig.

 

So viel zur kalifornischen Blütenessenz Chamomile. Du möchtest mehr über diese Essenzen erfahren, dann klicke jetzt auf dieses Bild*.

kalifornische_blütenessenzen_kinesiologie_inwil

Wenn du noch Fragen oder Hinweise hast, dann schreibe mir oder hinterlasse deinen Kommentar unter diesem Beitrag.

 

Die nächste Blüte in der Blütenzeit wird noch nicht verraten. Ihr dürft gespannt sein.

 

Blumige Grüsse aus Inwil

Sindy

 

(* = Partnerlink. Danke für deine Unterstützung!)