Wer kennt es nicht, ein Jucken in der Nase, Halsschmerzen, kalte Füsse und die Nase läuft?

 

Wenn du diese Symptome an dir bemerkst, kündigt sich wohl leider die Erkältung für einen Besuch an. Tja, und leider ist es so wie mit der geliebten Schwiegermutter, sie sagt nicht nur kurz “Hallo” und bleibt zum Kaffee. Nein, Sie nistet sich bei dir ein und will dir mindestens die ganze nächste Woche zur Hölle machen.

 

Für das Anfangsstadium benutze ich immer mein Lieblingssalz, es ist die Nummer 3 (Ferrum phosphoricum)*. Da Eisen in der ersten Entzündungsphase angewendet werden kann, ist es mein Erste Hilfe Mittel für alle anfänglichen Beschwerden, vor allem begleitend mit Fieber bis 38.5 Grad. Hast du zudem noch Gliederschmerzen könnte dir die Nummer 10 (Natrium sulfuricum) helfen.

 

Merkmal: für einen akuten Mangel der Nummer 3 hast du rote, warme Ohren.

Ich habe das zum Beispiel immer, wenn ich übermüdet bin. Und welche Mama kennt nicht diese ständige Müdigkeit? Seit einiger Zeit habe ich immer vorsorglich eine kleine Dose mit der Nummer 3 in meiner Handtasche. Auch für Verletzungen meines Sohnes bietet es sich an, jene immer bei sich zu tragen.

 

Was tun, wenn die Erkältung schon voll im Gange ist?

 

So, wenn du schon richtig tief drinsteckst, deine Nase vor sich hin tröpfelt und deine Füsse einfach nicht warm werden, empfiehlt sich die Nummer 8 (Natrium chloratum). Die Thermoregulation in deinem Körper arbeitet ganz eng mit dem Flüssigkeitshaushalt zusammen und um diese beiden zu regulieren, kann dir die Nummer 8 helfen. Wirst du dann noch von Husten heimgesucht, empfiehlt sich die Nummer 4 (Kalium chloratum). Es ist in den Drüsen und Bronchien zu finden und wird dazu benutzt, im zweiten Stadium einer Krankheit zu verhindern, dass diese sich im Körper festsetzt.

 

Hast du das Gefühl die «böse» Erkältung packt langsam wieder ihre Koffer?

 

Dann kannst du unterstützend für die Ausheilung die Nummer 6 (Kalium sulfuricum)* benutzen. Es ist für die Tiefenreinigung zuständig und unterstützt den Stoffwechsel deiner Zellen. Spannend finde ich jedes Mal wie der Körper dir zeigt, was du benötigst. Ein Mangel an Kalium zeigt sich nämlich daran, dass du ein grosses Verlangen nach frischer Luft hast. Vielleicht hast du das ja auch schon an dir selbst bemerkt?

Wenn du ständig unter Erkältungssymptomen leidest, solltest du dich vielleicht fragen wovon du die Nase wortwörtlich voll hast!?

Ich weiss es ist ein Thema, worin nicht jeder der gleichen Meinung ist. Aber wenn dich interessiert, was die Erkältung aus kinesiologischer Sicht bedeuten kann, dann lies dir gern Sindy`s Beitrag dazu durch.

 

Mein Tipp um vorzubeugen:

Hol deinen Schal aus dem Winterschlaf und geh raus in die Natur. Geniesse die letzten Sonnenstrahlen und die goldenen Blätter. Denn mit positiver Energie und genug Sauerstoff im Blut, trickst du jede Erkältung im Nuh aus.

 

Salzige Grüsse, Julie

 

(* = Partnerlink)