Jedes Jahr und meist im Herbst/Winter freue ich mich dich besuchen zu dürfen. Wer ich bin? Eine Erkältung natürlich und ich beginne meist mit einem Kratzen im Hals, einer verstopften Nase und manchmal auch mit Husten. Verursacht werde ich durch Viren. Man nennt mich auch eine Virusinfektion. Erkennen kannst du mich an den folgenden Anzeichen: allgemeiner Energiemangel, Halsschmerzen, Heiserkeit, laufende Nase (Schnupfen) und vermehrtes Niesen, Husten, Gliederschmerzen, Appetitlosigkeit, Fieber sowie Kopfschmerzen. Na, komme ich dir bekannt vor?

 

Wie komme ich als Erkältung überhaupt zu dir?

 

Ich kann dich über die Luft, als sogenannte Tröpfcheninfektion besuchen. Oder ich klebe an Gegenständen und Menschen. Wenn du diese dann berührst, kann es zu einer Schmierinfektion kommen. Da es unzählige auslösende Viren gibt, welche sich immer wieder verändern, schützen dich frühere Immunisierungen nicht unbedingt vor einer weiteren Erkältung.

Übrigens gibt es die Meinung, dass eine Erkältung zwangsläufig eintreten muss, sobald man friert oder nass wird. Irrtum. Vielmehr werde ich durch Stress und Erschöpfung ausgelöst, da diese Faktoren dein Immunsystem schwächen. Auch bei chronisch erkrankten Menschen und kleinen Kindern schaue ich deshalb gerne mal vorbei.

 

Was bedeute ich in der Kinesiologie?

 

Ganz nach dem Zitat von C. Morgenstern: »Der Körper ist der Übersetzer der Seele ins Sichtbare.», stehe ich als Erkältung für folgende psychosomatische Thematik: Durch die Erkältung fühle ich mich bedroht und in Frage gestellt. Sie ist eine Entschuldigung für mich, alleine zu sein. Vielleicht habe ich auch den Wunsch anderen zu gefallen? Wer oder welches Ereignis hat diese Anspannung ausgelöst? Oder suche ich nach Anerkennung und Liebe? «Der Mangel an Liebe bewirkt, dass ich mich erkälte.» (Quelle: J. Martel, Mein Körper Barometer der Seele)*

 

In der Kinesiologie wird die Ursache (physisch, psychisch, emotional, mental) ausgetestet und ein individueller Behandlungsplan mit dir erstellt. Auch vorbeugend kann das eigene Immunsystem gestärkt, Stress vermindert und Blockaden gelöst werden. Doch was kannst du tun, wenn die Erkältung bereits in deinem Körper am Arbeiten ist? Ich, als Erkältung erzähle es Ihnen äusserst ungern. Aber der blogschreibenden Dame scheint es ein Anliegen zu sein.

 

Natürliche Massnahmen für deine Genesung

 

  • Zu Beginn einer Erkältung können dir Salzbäder mit Bittersalz helfen. Bitte sprich dies mit deinem Arzt ab, solltest du hohen Blutdruck oder andere Erkrankungen haben.
  • Vermeide während der Erkältung schleimbildende Nahrungsmittel, wie Zucker, Milch, Eier und stärkehaltige Speisen.
  • Inhaliere mit heissem Wasser oder Kamillentee, um deine Nase zu befreien.
  • Trinke viel. Am besten stilles Wasser und Tees, um den Flüssigkeitsverlust wieder auszugleichen.
  • Lüfte oft und gehe langsam spazieren, sobald du dich in der Lage dazu fühlst.
  • Homöopathie (Aconitum, Belladonna, Eupatorium, Arsenicum album) können ebenfalls die Symptome lindern. Lass dich dazu beraten oder austesten, was du brauchst.
  • Ätherische Öle wie Eukalyptus, Lavendel, Latschenkiefer und Zitrone helfen ebenfalls, die Beschwerden abklingen zu lassen.
  • Vermeide Stress und gönne dir viel Ruhe.
  • Nimm natürliches Vitamin C in Kombination mit Zink zu dir. Hier kannst du es dir bestellen: http://amzn.to/2ymfxnq *

 

Vielen Dank für deine Zeit und dein Interesse. Solltest du Fragen oder weitere Tipps haben, dann schreib diese gerne unter den Beitrag.

 

Ich, als Erkältung verabschiede mich von dir. Tschüss

 

(* = Partnerlink)